Farmersent – Das sind wir.

mit Franziska Schulte






Franziska Schulte (25) unterstützt die Farmerscent GmbH als studentische Hilfskraft. Hierbei widmet sie sich vor allem dem Bereich Online-Marketing und der Planung von (hoffentlich bald wieder in Präsenz stattfindenden) Messen.



Seit wann bist du dabei und wie bist du zu Farmerscent gekommen?


Seit Februar diesen Jahres bin ich ein Teil des Teams. Zu Farmerscent bin ich durch die andere Franzi gekommen. Wir sind befreundet und wohnen zusammen. Zu Beginn des Jahres meinte sie, dass noch Verstärkung für den Marketingbereich gesucht wird. Nach einem Bewerbungsgespräch mit Victor war ich dann auch dabei.



Was ist dein Aufgabenbereich?


Zu meinen Aufgaben gehört die Pflege und Anpassung der Homepage. Vor Kurzem haben wir darüber hinaus alles für den Launch des Onlineshop fertiggestellt. Daneben erstelle ich Content für die Social-Media-Accounts und führe dessen Reporting durch. Dabei sieht man dann immer was eher gut oder schlecht angekommen ist. Und da es hoffentlich bald wieder mit den Messen los geht, stecht die Planung dazu auch in den Startlöchern.




Das sind viele unterschiedliche Bereiche. Wie sieht denn ein typischer Arbeitstag bei dir aus?


Da ich größtenteils im Home-Office arbeite gibt es keinen typischen Arbeitsablauf. Ich bin bei meiner Arbeitseinteilung relativ flexibel und kann meine Arbeitszeit an meine Vorlesungen anpassen. Allgemein treffe ich mich am Anfang der Woche mit Franzi und Victor um zu besprechen was es zu tun gibt. Meine Aufgaben arbeite ich dann innerhalb der Woche ab.


Was hast du davor gemacht /machst du aktuell noch?


Vor meinem Studium habe ich eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau absolviert. Danach habe ich ein Jahr als Au-pair in Australien gearbeitet. Aktuell studiere ich Betriebswirtschaft und Management an der Hochschule in Osnabrück.




Abseits von Studium und Job: Was sind deine Hobbies?


Ich spiele seit mehreren Jahren Fußball in meiner Heimat Senden. Daneben treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und wenn es dann wieder möglich ist geht das Reisen auch wieder los.



Hast du einen Wunsch/Plan was du unbedingt mal machen möchtest?


Durch Corona ist leider mein Auslandssemester ausgefallen. Das hätte ich in Südafrika verbracht. Eine Reise dorthin möchte ich gerne so schnell es geht nachholen und dann auch einen Bungee Jump machen.



Was war die außergewöhnlichste Situation in deinem Leben bisher?


Meine vermutlich außergewöhnlichste Situation war es, als wir zu viert einen Road Trip in Australien gemacht haben. Irgendwann ist uns fast der Sprit ausgegangen. Zusätzlich waren später unserer Handy Akkus leer – soll heißen wir hatten auch kein Navi mehr. Wir mussten also irgendwo im Nirgendwo bei fremden Leuten klingeln, um zu fragen, ob wir dort unser Handy aufladen durften. Als die Handy Akkus wieder halbwegs geladen waren, war unsere Autobatterie dann leer und wir mussten den Abschleppdienst rufen. 1,5 Stunden später kam der Pannendienst. Nach einer Starthilfe und mit Hilfe von etwas Sprit, konnten wir ins nächste Dorf fahren, um voll zu tanken und den Heimweg anzutreten.



Zu guter Letzt: Was sollte man sonst noch über dich wissen?


Ich bin meistens positiv gestimmt und für jeden Spaß zu haben.

79 Ansichten